Familienwappen

 

Seit es Familienwappen gibt resp. hergestellt werden, hört die Diskussion über welches Wappen ist das „richtige“ Familienwappen bis wer darf das entsprechende Familienwappen tragen, nicht auf. Wie die Ahnenforschung selbst eine never ending story.

Wer darf ein Wappen tragen?

Im Gegensatz zu Wappen von Burgergeschlechtern sind Wappen von Landgeschlechtern (und dazu zählen die meisten Leute) nicht geschützt. Das heisst jeder kann ein x-beliebiges Wappen annehmen und es als "seines" bezeichnen und führen.

Wo finde ich "mein" Wappen?

Wer zum Beispiel im Kanton Bern heimatberechtigt ist, findet sein Wappen im Staatsarchiv am Falkenplatz 4 in Bern. Auskünfte sind gratis, eine Kopie der Karteikarte kostet 10 Franken (Stand 1.1.2020). Telefonische Anfragen werden nicht beantwortet.

Auf jeder Karteikarte sollte vermerkt sein, wer das Wappen getragen hat, respektive die älteste bekannte Quelle (Siegel, Brief, Wappenscheibe usw.). Diese Information findet sich nicht auf der Homepage des Staatsarchiv Bern, dafür muss man direkt vor Ort vorsprechen. Leider sind aber auch diese Angaben nicht auf allen Karteikarten aufgeführt.

Sehr oft liegen pro Namen gleich mehrere Wappen vor. Wer nun die ganze Wappentragerei seriös betreiben will, der nimmt nicht einfach jenes Wappen, das ihm am besten gefällt, sondern versucht durch Ahnenforschung herauszufinden, welches von seinen Vorfahren getragen wurde.

Beispiele:

Bieri_Schangnau.png
Bieri_Trachselwald.png
Bieri_Langnau_Zweig_Dr_Bieri.png
Bieri_Buchholterberg.tif
Bieri_Lauperswil.tif

Bieri Schangnau

Bieri Trachselwald

Bieri Langnau

Zweig Dr. Bieri

Bieri Buchholterberg

Bieri Lauperswil